top

Seit vielen Jahren engagieren wir uns für obdachlose Frauen in Berlin. Das Projekt ‚Evas Haltestelle’ vom Sozialdienst Katholischer Frauen ist eine Tageseinrichtung für Frauen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind oder schon auf der Straße leben.

Frauen trifft der Wohnungsverlust oft sehr viel härter als Männer, da sie mit der Wohnung ihren persönlichen Schutzraum verlieren. Sie gehen Zwangsgemeinschaften ein, akzeptieren Beziehungen, nur um ein Dach über dem Kopf zu haben, kehren zu ihrem Partner zurück, den sie vorher aufgrund eskalierender Konflikte und Gewalt verlassen haben. 
Hier ist ein Ort, an dem die Frauen sich entspannen und sicher fühlen können, an dem ihre Probleme ernst genommen und an dem sie umfassend beraten werden. Der Zonta Club Berlin 1989 unterstützt das Projekt regelmäßig mit Geld- und Sachspenden. Damit helfen wir, zum Beispiel bei der Einrichtung von Wohnungen, wenn die Frauen eine Unterkunft gefunden haben oder bei Anschaffungen wie Haushaltsgeräte oder Computer, die bei Evas Haltestelle gebraucht werden.

Mehr über 'Evas Haltestelle'


bottom