top

News

300 Zontians aus sechs Nationen legten in Berlin gemeinsame Ziele für das neue Biennium fest 

(KL 06.10.2017 18:27 h)

Berlin, 18. September 2017 – Die District Conference ist der Höhepunkt eines jeden Zonta District-Bienniums. Frauen aus sechs Nationen folgten der Einladung der drei Berliner Zonta Clubs ZC Berlin 1989, ZC Berlin-Mitte und ZC Berlin und kamen am Freitag in der Hauptstadt zusammen. Der District 27 ist einer der größten Distrikte des heute mit Clubs in 66 Ländern weltumspannenden Frauennetzwerkes. 300 Belgierinnen, Deutsche, Französinnen, Luxemburgerinnen, Polinnen und Ukrainerinnen aus insgesamt 76 Zonta Clubs versammelten sich unter der Leitung der belgischen District Governor Griet De Prycker, um über die Ergebnisse der gemeinsamen Clubarbeit aus zwei Jahren zu debattieren und über die nächsten Projekte abzustimmen. Zudem wählten die Zontians ihr District-Board für das kommende Biennium. Neue District Governor ist ab Juli 2018 die in Berlin lebende deutsche TV-Journalistin Régine Deguelle, Past President des ZC Berlin 1989.

Foto: ã Zonta International District 27/ Nelly Valais
Der District 27 Vorstand und das Veranstaltungsteam der District 27 Conference 2017Foto: (c) Zonta International District 27/ Nelly Valais

„Building Bridges“. Schon zum Auftakt füllten die Frauen ihr Konferenzmotto weithin sichtbar mit Leben. In einem Meer aus orangefarbenen Luftballons und zu Sambaklängen empfingen District Governor Griet De Prycker und die Konferenzteilnehmerinnen am Freitagnachmittag ihre Mitstreiterinnen aus dem belgischen Flandern. Für die Kampagne „Zonta says No“ waren die Belgierinnen in orangefarbenen Trikots von Braunschweig nach Berlin geradelt.

Für die Kampagne „Zonta says NO“ radelten die Zontians des belgischen Clubs um District Governor Griet De Prycker in orangefarbenen Trikots nach Berlin.ôFoto: ã Zonta Club Berlin Mitte/ Sylke Wunderlich

Für die Kampagne „Zonta says NO“ radelten die Zontians des belgischen Clubs um District Governor Griet De Prycker in orangefarbenen Trikots nach Berlin. Foto (c): Zonta Club Berlin-Mitte/ Sylke Wunderlich

Die Kampagne wirbt für eines der wichtigsten Anliegen von Zonta International: Keine Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Nach einer Zwischenstation an der Glienicker Brücke mit Empfang durch die Potsdamer Gleichstellungsbeauftragte Martina Trauth-Koschnik und den neu gegründeten ZC Potsdam um Clubpräsidentin Petra Rauschenbach – im Schlepptau auch der regionale Potsdamer TV-Sender - setzten die Belgierinnen ihre Tour begleitet von zahlreichen Berliner und Brandenburger Clubmitgliedern bis zum Anhalter Bahnhof in der Mitte der Hauptstadt fort. 

V.l.n.r. District Governor Griet De Prycker und ZC Berlin Mitte Präsidentin Gabriele ZifferôFoto: ã Zonta Club Berlin Mitte/ Sylke Wunderlich

V.l.n.r. District Governor Griet De Prycker und ZC Berlin-Mitte Past Präsident Gabriele Ziffer. Foto: (c): Zonta Club Berlin-Mitte/ Sylke Wunderlich

 

Der ZONTA Club Berlin 1989, vertreten durch Petra Schönberger (Foto re.), war vom ZONTA Club Heidelberg Kurpfalz zu einer Benefizveranstaltung eingeladen worden. Diese Benefizveranstaltung fand am 1. Februar 2017 in Heidelberg mit interessanten Gesprächen zu Fragen von Gero von Boehm an Claus Kleber statt.

ZC Heidelberg 

Der Erlös kam dem Hilfsfonds 'Altersarmut und Frauen' zugute. Mehr zur Veranstaltung >>>

ZONTA Berlin 1989 unterstützt in Berlin mit dem Projekt 'Evas Haltestelle' obdachlose Frauen. Das Projekt vom Sozialdienst Katholischer Frauen ist eine Tageseinrichtung für Frauen, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind oder schon auf der Straße leben.

(P.S.)


bottom