top

Beitragsseiten

(von Régine Deguelle 07/16)

2016_Nizza_Dinner

Bild v.l.: Jutta Tschapke, Régine Deguelle, Gabriala Berndt, Irmgart Hesse

 

 

Am 6.7.2016 ist in Nizza die 63. Convention von Zonta International zu Ende gegangen. Die Convention findet alle zwei Jahre statt zu Beginn des Bienniums, also der zwei Jahre, die jede Funktionsträgerin bei Zonta im Amt ist.

Für die, die schon länger dabei sind, ist es wie ein Klassentreffen mit alten Freundinnen aus der ganzen Welt und für die ‚Neuen’, die ‚First Timers’ ist es der Eintritt in die große internationale Zonta Welt.

First Timers, dass sind oft die frisch gewählten Club Präsidentinnen, die zuvor meist nur die regionalen Zonta Kreise kennen gelernt haben und natürlich ihren Club.

In Nizza saßen sie dann mit über 2300 Teilnehmerinnen darunter 1252 Delegierte aus den Clubs im großen Auditorium des Acropolis Kongresszentrums zusammen.

In den Pausen und an den Abenden gab es reichlich Gelegenheit zum Austausch von Erfahrungen und Ideen.

Nizza_white_Dinner
Nizza 2016 White Dinner

Die schönste Abendveranstaltung hat übrigens unser District 27 veranstaltet: Ein Abend in weiß am Strand. Fast 200 Zontians aus Belgien, Frankreich, Luxemburg, Polen, der Ukraine und Deutschland feierten zusammen, wie es wohl nur in Nizza möglich ist: mit einem guten Essen unter weißen Segeln vor der Kulisse des tiefblauen Mittelmeers. Vom ZC Berlin 1989 nahmen acht Mitglieder teil.

Doch vor und nach dem Feiern standen die Arbeitssitzungen.

Zonta ist eine der ältesten basisdemokratischen Organisationen auf der Erde. Seit 1919 entscheidet die Mehrheit der Club Präsidentinnen über alle Satzungsfragen, Resolutionen und, natürlich die Projekte, die Zonta mit der UNO, UNICEF, UN Women und UNFPA zusammen fördert.


bottom